• Dr. med. Dorothea Kingreen
    Dr. med. Antje Koschuth
    Dr. med. Stefan Wöhner

    Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie, Internistische Onkologie und Palliativmedizin; ambulante Chemotherapie

    • Dr. med. Dorothea Kingreen
      Fachärztin für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie, Internistische Onkologie und Palliativmedizin

    • Dr. med. Antje Koschuth
      Fachärztin für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie, Internistische Onkologie und Palliativmedizin

    • Dr. med. Stefan Wöhner
      Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie, Internistische Onkologie und Palliativmedizin

    • Dr. med. Claudia Fleissner
      Fachärztin für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie, Internistische Onkologie und Palliativmedizin

    • Felise Krauthausen
      Fachärztin für Allgemeinmedizin und Palliativmedizin

    • Dr. med. Marlies Reulecke
      Fachärztin für Allgemeinchirurgie und Palliativmedizin

    • Christiane Timm
      Praxis-Managerin

    • Silvia Gerbitz
      Krankenschwester

    • Kerstin Trapp
      Arzthelferin

    • Corinna Ehlke-Janke
      Medizinische Fachangestellte

    • Natalie Monté
      Gesundheits- und Krankenpflegerin

    • Vera
      Medizinische Fachangestellte

    • Oksana Halyluyko
      Medizinische Fachangestellte

    • Juliane Elmahdi
      Umschülerin zur Medizinischen Fachangestellten

    • Dr. Claudia Marsiske-Jurth
      Studiendokumentation der Praxis

Wir begrüßen Sie auf unserer Webseite!

Hier können Sie uns und unsere Praxis kennenlernen, direkt mit uns Kontakt aufnehmen und aktuelle Informationen über Angebote unserer Praxis, über Krebs allgemein oder über empfehlenswerte Veranstaltungen finden.


Aktuelle Informationen

  • Eintrag vom 28.07.2021

    Dringender Impf-Appell an die Bevölkerung

    Wir veröffentlichen hier gerne einen dringenden Apell der Ärztekammer Berlin (ÄKB) und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin.

    „Aufgrund des aktuellen Rückgangs der Nachfrage nach COVID-19-Schutzimpfungen richten die Ärztekammer Berlin (ÄKB) und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin und einen dringenden Appell an die Bevölkerung. „Berlinerinnen und Berliner, die bisher noch kein Impfangebot in Anspruch genommen haben, sollten dies dringend tun. Bitte lassen Sie sich gegen COVID-19 impfen. Die Pandemie ist noch nicht vorbei“, heißt es seitens der beiden ärztlichen Standesorganisationen. Die in Berlin erreichten Impfquoten von rund 47 Prozent bei den vollständig Geimpften und rund 59 Prozent bei den Erstimpfungen seien noch nicht ausreichend.

    Vor allem mit Blick auf die Delta-Variante des Coronavirus (SARS-CoV-2) und den erneuten Anstieg der Infektionszahlen, aber auch auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse hinsichtlich der Corona-Spätfolgen, ist Eile geboten. „Wie wir den Medien entnehmen konnten, haben aktuelle Untersuchungen der Universität Ulm ergeben, dass allein 20 Prozent der Patient:innen, die nach einer COVID-19-Infektion unter andauernden Beschwerden leiden, mit Organschäden zu kämpfen haben. Zudem fühlte sich der Großteil der Erkrankten schlechter als vorher“, zeigt sich Dr. Burkhard Ruppert, Vorstandsvorsitzender der KV Berlin, sehr besorgt – auch hinsichtlich des jungen bzw. mittleren Alters der Erkrankten. „Ein Hinauszögern der Corona-Schutzimpfung oder gar eine Ablehnung darf es vor diesem Hintergrund nicht geben. Alle, die derzeit ein Impfangebot erhalten können, sollten dieses auch annehmen. Ohne ausreichenden Schutz rutschen wir in die vierte Welle“, so Ruppert.